Verkehrspolitik

Grüne unterstützen Mahnfeuer entlang der möglichen Trasse der B15-neu

Grüne fordern: Keinen Autobahn-Ausbau – nirgends!
Mehr Dialog mit den Menschen!


„Die Menschen in der Region wollen diese Autobahn nicht“, sagen die Abgeordneten der Grünen von Landshut bis Rosenheim, Rosi Steinberger, Christian Magerl, Gisela Sengl und Claudia Stamm – genau so sehen das die Kreisverbände der Regionen. Kreisvorstand Rainer Stöger sagt dazu: „Die große Beteiligung an den Mahnfeuern im Mai und den Infoveranstaltung bestätigen das. Mit unseren Anträgen im Kreistag und den Gemeinderäten haben wir das Thema am Laufen gehalten. Allerdings hätten wir das Argument zweispurig/vierspurig klarer herausstellen sollen.“

MdL Rosi Steinberger stellt fest: „Für eine Autobahn gibt es keinen Bedarf. Das bereits fertig gestellte Stück von Regensburg bis Ergoldsbach ist bis heute eine Geisterautobahn – so wenige Fahrzeuge fahren darauf.“ Auch südlich von Landshut fahren auf der B 15 streckenweise nur 5000 Fahrzeuge, das ist die Hälfte einer durchschnittlichen Bundesstraße. Steinberger stellt fest: „Eine Autobahn würde die Landschaft zerschneiden und Hunderte von Hektar wertvolles Ackerland zerstören. Lärm und Abgase würden die Bevölkerung belästigen und die Lebensqualität der Anlieger dramatisch verschlechtern.“ Der verkehrspolitische Sprecher der grünen Landtagsfraktion, Markus Ganserer, ergänzt: „Diese unnötigen Debatten wären mit einer realistischen und transparenten Planung, die auf Bürgerdialog setzt, vermeidbar gewesen.“

„Wir wehren uns auch dagegen, dass die Anlieger der verschiedenen Trassenvarianten nun gegeneinander ausgespielt werden“, so die grüne Kreisrätin Cathrin Henke und MdL Steinberger. Ein Nein zur B15-neu heißt aber nicht, dass es an der ein oder anderen Stelle eine Ortsumfahrung wegen der immensen Belastung der Bevölkerung – gerade auch durch Schwerlastverkehr – geben muss. Diese Autobahn muss aus dem Bundesverkehrswegeplan gestrichen werden, sagen die Grünen mit Nachdruck. Das ist die einzige Garantie, dass keine der diskutierten Trassen verwirklicht wird. Um hierfür ein eindringliches Zeichen zu setzen, unterstützen die Grünen die Mahnfeuer entlang der möglichen Trasse der B15 neu.

Die Mühldorfer Grünen treffen sich am Samstag, 10.1. ab 18.00 Uhr am Mahnfeuer in Oberbergkirchen/Aubenham.