Aktuelles Bundestag Grüne Jugend

Demokratie von innen betrachtet: Grüne Jugend Mühldorf in Berlin

Vom 18. bis zum 21 August nahmen Sophia Aigner und Teresa Steindl, 2 Mitglieder der Grünen Jugend Mühldorf, auf Einladung des bayrischen Bundestagsabgeordneten Dieter Janecek an einer Berlin-Fahrt teil. Mit dabei auch Lara Seils aus Waldkraiburg, die bei einer Verlosung des Kreisverbandes Mühldorf die Teilnahme für 2 Personen gewonnen hatte. Die mehrmals im Jahr stattfindende Fahrt wird vom Bundespresseamt in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Bundestagsabgeordneten organisiert, von Steuergeldern finanziert und dient der politischen Bildung.

Sophie Aigner, eine der beiden Sprecherinnen der Grünen Jugend Mühldorf, berichtet über die Reise:

Am Sonntag früh bestiegen wir in München den ICE nach Berlin. Unsere Reisegruppe aus ganz Oberbayern umfasste 50 Personen und war bunt gemischt aus Jung und Alt, grünen Mitglieder als auch Interessent*innen. Bei der Ankunft am Berliner Hauptbahnhof ging es direkt zum „Tag der Offenen Tür“ im Bundesministerium für Bildung und Forschung. Dort erwarteten uns Fragen wie „Wie ist das Wetter in der Antarktis?“, „Wieviel Poesie steckt in Künstlicher Intelligenz?“ und „Warum ist MINT mehr als eine Farbe?“ (vgl. 2). Mit Virtual-Reality-Brillen konnten wir autonomes Fahren nachfühlen – eine spannende und besonders realitätsnahe Erfahrung! Mit solchen Experimenten bekamen wir einen gut greifbaren Eindruck des Potentials von Mobilität und Wissenschaft.

Im Anschluss fuhren wir bei strömendem Regen durch Berlin und bezogen Quartier im Hotel Ku´Damm 101 am Kurfürstendamm und trafen uns zum gemeinsamen Abendessen gegenüber im Restaurant „Das Haus der 100 Biere“. Am Montagmorgen stand – zum Glück bei gutem Wetter, – als erstes ein Rundgang durch das Regierungsviertel unter der Leitung von LobbyControl auf dem Programm. LobbyControl ist ein gemeinnütziger Verein, der Lobbyismus und Machtstrukturen in Deutschland und der EU transparent machen will. In der Tat war der Weg kreuz und quer durch das Herz unserer Demokratie mit zahlreichen Unternehmensrepräsentanzen, Verbandsbüros, PR-Agenturen und anderen Lobbyisten bevölkert. Ihre Präsenz zeigt, wie Politik durch Lobbyismus informiert und beeinflusst wird. Stationen waren beispielsweise die „Initiative neue soziale Marktwirtschaft“, der deutsche Brauerbund, das internationale Handelszentrum, die Mercedes-Benz Galerie und das ZDF.

Nach dem Mittagessen im Restaurant „Zur Nolle“ in Berlin-Mitte ging es zum weiter nach Berlin-Lichtenberg zum „Stasi-Museum„. Es befindet sich in der ehemaligen Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR und informiert über die Aufgaben, Entwicklung und Arbeitsweise der Staatssicherheit. Einige Räume sind sogar noch im Originalzustand, so wie sie 1989/1999 vorgefunden wurden. Für jede*n, der sich für die Vergangenheit der DDR ist das der richtige Ort!

Am Dienstagmorgen präsentierte sich Berlin im schönsten Sonnenschein – perfekt für eine Stadtrundfahrt. Die Rundfahrt führte uns zur „Gedenkstätte Deutscher Widerstand“ in Berlin-Tiergarten, eine umfangreiche Dauerausstellung, die den deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus dokumentiert. Die Geschwister Scholl, Mitglieder der Studentengruppe „Die weiße Rose“ aus München, sind hier ebenso vertreten wie Claus Schenk Graf von Stauffenberg, Mitglied des militärischen Widerstands. Aber auch andere Jugendgruppen, etwa mit christlicher, jüdischer, sozialistischer und kommunistische Ausrichtung, werden mit Fotos, Texten und Originalunterlagen vorgestellt.

Wir empfanden diese Ausstellung als besonders bedrückend. Aber sie zeigt deutlich, wie wichtig engagierte, mutige und junge Menschen sind, wenn es darum geht, Grundrechte wie Menschlichkeit, Gleichheit und Freiheit zu schützen. Nach unserem Mittagessen im indischen Restaurant „Amrit“ am Potsdamer-Platz nahmen wir uns noch Zeit, das angrenzende Holocaust-Mahnmal zu besuchen. Anschließend ging es zurück zum Bundestag und einem Treffen mit Mitgliedern des Teams rund um MdB Dieter Janecek im Paul-Löbe-Haus. Wir erfuhren viele Details über die Arbeit der Bundestagsabgeordneten und zu speziellen Themen wie Digitalisierung und Klimaschutz.

Nach unserem Fototermin und einem erneuten Sicherheitscheck durften wir endlich in den Bundestag hinein, wo uns ein Vortrag über die Aufgaben und Arbeit des Parlaments erwartete. Leider war es nicht möglich den Plenarsaal zu besichtigen. Dieser ist aufgrund von Renovierungsarbeiten vorübergehend geschlossen. Jedoch war das Wetter gut genug, um die Kuppel des Bundestages zu besuchen und den Blick über Berlin zu genießen. Krönender Abschluss des Tages: Unser Abendessen im „BERLIN Pavillon“, gegenüber vom Bundestag. Die Mitarbeiter des Teams von MdB Dieter Janecek begleiteten uns und es blieb genug Zeit für persönliche Fragen und Gespräche.

Unser letzter Termin am Mittwochmorgen führte uns zu einem Informationsgespräch ins Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. In der anschließenden Diskussion standen Fragen über Digitalisierung, den Kohleausstieg und die Frauenquote im Ministerium im Mittelpunkt. Um 12:30 Uhr machten wir uns schließlich ausgerüstet mit einer Lunchtüte vom Restaurant „Brotbüxe“ mit dem ICE wieder zurück nach München. Zusammenfassend war die Reise wirklich interessant und zeigte uns Berlin aus einem politischen und geschichtlichen Blickwinkel.

Wir bedanken uns sehr herzlich beim Bundespresseamt, bei Dieter Janecek, seiner Mitarbeiterin Helga Mandl und seinem gesamten Team für die perfekte Organisation und Betreuung. Die Reisen des BPA finden mehrmals im Jahr statt und jede Bundesbürger*in hat die Möglichkeit daran teilzunehmen (man sollte volljährig sein). Hierzu einfach beim Wahlkreisbüro des/der jeweiligen Bundestagsabgeordneten nachfragen. Dies legen wir allen sehr ans Herz!

Weiterführende Links:

www.dieterjanecek.de/berlin-fahrten/

www.bmbf.de/de/willkommen-zum-tag-der-offenen-tuer-9323.html

www.lobbycontrol.de/2018/03/saisonstart-lobbykritische-stadtfuehrungen-durch-das-berliner-regierungsviertel/

www.stasimuseum.de

www.gdw-berlin.de/home/

www.bmwi.de/Navigation/DE/Ministerium/Minister/minister.html