Aktuelles Allgemein Kommunalpolitik Kommunalwahl 2020

Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Gleichberechtigung: Grüne stellen Kreistagsliste mit 31 Frauen auf

Für die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder endlich handeln: Unter diesem Motto wollen sich die 31 Frauen und 29 Männer auf der grünen Kreistagsliste für mehr Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Gemeinwohl auf kommunaler Ebene einsetzen.

Kreissprecherin Bianca Hegmann eröffnete die Aufstellungsversammlung am 28. November im großen Saal der Pizzeria Palermo in Mühldorf mit den Worten: „Wir rocken den Landkreis!“. Sie verwies auf die „grüne Welle“, die immer wieder neue Wahlerfolge für Bündnis 90/DIE GRÜNEN verbuchen kann. Jüngste Beispiele sind die Wahl eines grünen Oberbürgermeisters in Hannover und einer grünen Landrätinim CDU-dominierten Landkreis Osnabrück.

So eingestimmt wählten 60 Wahlberechtigte unter der Leitung des scheidenden Kreisrates Oskar Rau eine grüne Kreistagsliste, die die ganze Bandbreite der Generationen und Gemeinden des Landkreises widerspiegelt. Politische Neulinge sind ebenso vertreten wie grüne Urgesteine. Besonders wichtig dabei: Der grüne Grundsatz der Gleichberechtigung. Wahlkampfmanager Peter Uldahl zeigte sich erfreut: „Dies ist ein historischer Moment. Es haben sich zum 1. Mal mehr Frauen als Männer um eine Kandidatur beworben“. Auch Mitsprache für die Jugend und der Gedanke der Solidarität standen im Vordergrund. „Grüne Politik ist Teamsport“, so Kreissprecherin Judith Bogner. Um 23:15 Uhr proklamierte Wahlleiter Oskar Rau: „Wir haben eine starke grüne Kreistagsliste für die Kommunalwahl 2020!“

Angeführt wird die Liste von Landratskandidatin Cathrin Henke. In ihrer Rede stimmte sie die Runde auf die grünen Wahlziele für den Landkreis ein: Im Sinne des Klimaschutzes 100 Prozent erneuerbare Energien bis 2030 und mehr Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr für bessere Mobilität für jung und alt, und zwar sowohl zwischen den Gemeinden als auch über die Landkreisgrenzen hinaus. Dazu kommen sorgsamerer Um-gang mit Fläche, Reduzierung von Müll, mehr Umwelt- und Artenschutz sowie mehr Investitionen in das kommunale Gemeinwohl. „Sozialer Zusammenhalt braucht Pfege“, sodie grüne Landratskandidatin, „deshalb müssen wir mehr darin investieren, etwa in bezahlbares Wohnen, einen Pflegestützpunkt und ein Frauenhaus.“

Als Sprecherin der Grünen Jugend Mühldorf will Sophia Aigner im Kreistag „der Jugend eine Stimme geben“. Deshalb steht auch die Einrichtung eines Jugendkreistags nach dem Vorbild von Freising und Dachau auf der grünen Kommunalagenda. Weitere Mit-glieder der Grünen Jugend auf der Kreistagsliste sind Christoph Arz und Monika Ott, das Sprecherteam des OV Waldkraiburg, sowie Grüne Jugend Vorstandsbeisitzer Stefan Arz und Zacharias Spörl, mit 18 Jahren der Jüngste der KandidatInnen.

Neu auf der grünen Kreistagsliste ist die starke Verknüpfung von Wirtschaftskompetenz mit ökologischem Denken, vertreten durch Bianca Hegmann, Judith Bogner, Lena Koch, Kerstin Daser, Christoph Schützenhofer, Dr. Matthias Kraft, Michael Weyrauch, Adnan Sefer und Andreas Gumminger. Bianca Hegmann, die aus der Automobilbranche kommt, brachte die Notwendigkeit für neue Visionen auf den Punkt: „Wir müssen 30 Jahre im Voraus denken. Wenn meine Kinder erwachsen sind werden die jetzigen Arbeitsplätze in der Region von Maschinen erledigt werden. Welche Arbeitsplätze wollen wir dann hier haben? Wir müssen Rahmenbedingungen schaffen für nachhaltiges Wachstum, also für erneuerbare Energien, für Start-Ups, für Tourismus, traditionelles Handwerk und ökologischen Anbau. Da liegt unser Potential.

“Den Blick auf die Zukunft richtete auch Judith Bogner: „Ich habe selbst keine Kinder, fühle mich aber mitverantwortlich für alle Kinder. Im Englischen gibt es den Ausspruch ‚It takes a village to raise a child‘. Das bedeutet übersetzt: Wir alle sind für die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder gemeinsam verantwortlich. Deshalb setzen wir uns ein für eine nachhaltige, ökologische und sozial gerechte Zukunft.“


Die Liste der Grünen für den Kreistag:

1.Cathrin Henke, 58, Rechtsanwältin, Unterreit
2.Dr. Georg Gafus, 56, Dipl. Theologe & Religionslehrer, Mühldorf am Inn
3.Bianca Hegmann, 40, Wirtschaftspädagogin, Polling
4.Peter Uldahl, 56, Außendienstmitarbeiter/Verkauf, Ampfng
5.Judith Bogner, 51, Dipl.-Wirtschaftssinologin & Wirtschaftsjournalistin, Schwindegg
6.Christoph Schützenhofer, 42, Dipl. Ing. Elektro & Informatiklehrer, Mühldorf am Inn
7.Lena Koch, 28, Ergotherapeutin & Natur- und Umweltpädagogin, Polling
8.Kerstin Daser, 39, Selbständige Vermögensberaterin, Obertaufkirchen
9.Sophia Aigner, 22, Soziologin, Ampfng
10.Konrad Zeiler, 55, Biolandwirt, Unterreit
11.JaninaHuber, 37, Grundschullehrerin, Heldenstein
12.Michael Weyrauch, 59, Technischer Redakteur, Aschau am Inn
13.Sibylle Burckardt, 57, Betriebswirtin, Waldkraiburg
14.Wolfgang Strohmaier, 54, Industriemeister, Waldkraiburg
15.Christa Moser, 66, Lehrerin i. Ruhestand, Haag in Oberbayern
16.Willi Kreck, 56, Schreiner & Geschäftsführer, Oberbergkirchen
17.Monika Ott, 24, Assistentin für Ernährung & Versorgung, Waldkraiburg
18.Dr. Matthias Kraft, 56, Rechtsanwalt, Mühldorf am Inn, Mühldorf am Inn
19.Andrea Braun, 57, Anästhesistin, & Notärztin, Mühldorf am Inn
20.AlfonsLinner, 34, Biolandwirt, Kirchdorf
21.Claudia Pickart, 58, Musikpädagogin, Kraiburg
22.Hermann Hager, 58, Technischer Angestellter, Schwindegg
23.Bärbel Haberstock, 55, Lehrkraft für Violine, Oberbergkirchen
24.Christoph Arz, 23, Student Politikwissenschaft, Waldkraiburg
25.Andrea Sehorz, 55, Fachlehrerin, Zangberg
26.RainerStöger, 54, Leiter vom Dienst/Fernsehen, Ampfng
27.Angelika Hefer, 58, Krankenschwester, Kraiburg
28.Joachim Schöngut, 68, Facharzt f. Allgemeinmedizin, Buchbach
29.Tamara Martin, 38, Grundschullehrerin, Mühldorf am Inn
30.Michael Ackermann, 53, Biolandwirt, Unterreit
31.AstridKlimbacher, 47, Gymnasiallehrerin & Schulpsychologin, Gars / Bhf.
32.Peter Johann Mundigl, 48, Sachbearbeiter Controlling, Mühldorf am Inn
33.Marianne Ott, 58, Rechtsanwaltsfachangestellte, Mühldorf am Inn
34.Joachim Kraus, 46, Förderschullehrer, Gars / Bhf
35.Sabine Kluge, 61, Lehrerin & Schulpsychologin, Oberbergkirchen
36.PeterFellner, 45, Gymnasiallehrer, Mühldorf am Inn
37.Dr. Rita Sperl, 62, Lehrerin im Ruhestand, Niedertaufkirchen
38.Jochen Peters, 75, Rentner, Niedertaufkirchen
39.Andrea Weiner, 53, Verwaltungsangestellte, Ampfng
40.Bernhard Wagner, 62, Hausmann, Mühldorf am Inn
41.Monika Spanjaart, 57, Technische Redakteurin, Zangberg
42.Reinhard Henke, Unterreit, 63, Biolandwirt, Unterreit
43.Dr. Adelheid Kückelhaus, 65, Dipl.-Volkswirtin, Mühldorf am Inn
44.Andreas Gumminger, 45, Kfz-Sachverständiger & Prüfngenieur f. Kfz-Technik, Rechtmehring
45.Elke Egger, 55, Krankenschwester, Mühldorf am Inn
46.Andreas Kluge, 62, Schulpsychologe, Oberbergkirchen
47.Monika Meindl, 58, Apothekerin, Waldkraiburg
48.Zacharias Spörl, 18, Student Politikwissenschaft, Mühldorf am Inn
49.Christine Kreck, 48, Oberstudienrätin, Oberbergkirchen
50.Klaus-JürgenFalk, 65, IT-Experte im Ruhestand, Buchbach
51.Dr. Susanne Abel, 61, Kulturwissenschaftlerin, Mühldorf am Inn
52.Adnan Sefer, 45, Marketing Manager, Waldkraiburg
53.CarolaUldahl, 57, Sachbearbeiterin
54.Tassilo Willaredt, 63, Gärtnermeister, Polling
55.Jasmin Rudolf, 29, Industriekauffrau, Waldkraiburg
56.Stefan Arz, 20, Student Lehramt, Waldkraiburg
57.Angela Kolm-Lengenfelder, 55, Musiklehrerin, Mühldorf am Inn
58.Rudolf Schmidhuber, 67, Bundesbahnbeamter im Ruhestand & Dipl-Verwaltungsbetriebswirt, Schwindegg
59.Eva Roth, 53, Apothekerin, Mühldorf am Inn
60.Dr. Andreas Zahn, Waldkraiburg, 55, Biologe, Waldkraiburg

Als NachrückerInnen wurden gewählt:

61.JudithStraube, 47, Kinderkrankenschwester, Mühldorf am Inn
62.Klaus Gössl, 57, Lehrer, Kraiburg
63.Irmgard Göttinger-Lange, 62, Studienrätin, Au
64.Christoph Gemander, 57, Kunstlehrer, Mühldorf am In