Aktuelles Bäuerliche Landwirtschaft Kommunalwahl 2020 Umwelt- und Artenschutz

Ludwig Hartmann in Sterneck: Für ein gutes Miteinander von Mensch, Tier und Natur

Ein weitblickender und rücksichtvoller Umgang mit dem Boden, auf dem und von dem wir alle leben, ist Voraussetzung für ein gutes Miteinander von Natur, Mensch und Tier.

Auf dem Weg zum klimaneutralen Landkreis sind deshalb nachhaltige Siedlungsentwicklung mit einem sorgsameren Umgang mit Fläche sowie Förderung von Umwelt- und Artenschutz zwei wichtige Anliegen für nächsten 6 Jahre und darüber hinaus.

Lesen mehr dazu in den 10 Zielen des grünen Kreistagswahlprogramms.

Am Donnerstag den 13. Februar lud der Kreisverband Bündnis 90/DIE GRÜNEN zu diesem Thema ins Gasthaus Stoiber in Sterneck. Mit dabei war Ludwig Hartmann, Vorsitzender der grünen Landtagsfraktion und Sprecher für den ländlichen Raum, und Dr. Andreas Zahn vom Bund Naturschutz. Für die erkrankte Landratskandidatin Cathrin Henke sprang kurzfristig der grüne Mühldorfer Bürgermeisterkandidat Dr. Matthias Kraft ein. 

Matthias Kraft erinnerte an die Grundsätze der Fürsorge für Natur und Boden zugunsten des Gemeinwohls, die in der Bayrischen Verfassung und im Grundgesetz verankert sind.

Ludwig Hartmann zeigt den bayernweit erschreckend hohen Verbrauch an wertvollen – auch landwirtschaftlichen – Flächen durch Überbauung mit Straßen, Gewerbegebieten und Wohnsiedlungen. Aktuelles Beispiel vor Ort ist die A94, die tiefe Spuren im Isental hinterlassen hat. Er erläutert, wie eine GRÜNE Planung aussieht, die zugleich die Anforderungen an eine gesunde Nahrungsmittelproduktion, den Erhalt und Ausbau von Arbeitsplätzen, an Mobilität und die Schaffung von Wohnraum erfüllt.

Hier dazu der Bericht im Mühldorfer Anzeiger: Mit Fantasie gegen Betonklötze