Aktuelles Allgemein Ampfing, Oberbergkirchen, Zangberg Bäuerliche Landwirtschaft Ortsverbände Umwelt- und Artenschutz

Wir für Artenvielfalt

Am Donnerstag, den 6.8.2020 trafen sich Mitglieder des Ortsverbands Ampfing-Oberbergkirchen-Zangberg von Bündnis90/ DIE GRÜNEN an der Blühfläche in Ehring an der Altöttinger Straße.

Für 200 qm der Blühfläche hat der Ortsverband die Patenschaft während 5 Jahren übernommen. Dies wurde möglich dank mehrerer Spenden von Mitgliedern der Grünen. Die Aktion Blühpatenschaften im Landkreis Mühldorf wurden vom Maschinenring Altötting Mühldorf organisiert. Die Samenmischung für die Blühflächen hat Georg Hans aus Mimmelheim aus regionalen Arten zusammengestellt.

Bei der Besichtigung hatte sich auch die Eigentümerin des Grundstücks dazugesellt und sie erzählte uns u.a., dass es durch den Regen im Frühsommer schwierig war, den Schröpfschnitt rechtzeitig durchzuführen. Dieser ist notwendig, um den neu ausgesäten Pflanzen die Chance zu geben wachsen zu können und nicht von vorhandenen Kräutern verdrängt zu werden. Auch war es für sie spannend, ob das Saatgut gut aufgehen würde. Ein weiteres Problem ist, dass ein Acker nach 5 Jahren zu Dauergrünland wird und dann nicht mehr umgebrochen werden darf.

Unser Mitglied Heidi Fürlauf, Kräuterpädagogin, wusste viel über die jetzt gerade blühenden Pflanzen zu erzählen. Wir konnten die Kornblume, den Mohn, das Franzosenkraut, die wilde Möhre, die Sonnenblume, das Berufskraut, die römische Kamille und das aufgeblasene Leimkraut bewundern.

Zu all diesen Kräutern erzählte Heidi entweder eine kurze Geschichte oder gab Informationen über die Wirkung und Verwendung. So findet z.B. die Kornblume Verwendung im Lady Grey Tee, die gelben Zungenblüten der Sonnenblume könnten einen Salat verzieren und später dann die Kerne, die aus den Röhrenblüten entstehen, verwendet werden und das Franzosenkraut ist mit den Napoleonischen Kriegen zu uns gekommen als Heilmittel für die Soldaten gegen Geschlechtskrankheiten.

Bericht Monika Spanjaart

Fotos Paul Spanjaart