Kernthemen Müllreduzierung und Ressourcenschonung Ziele

2. Müllreduzierung & Ressourcenschonung

Den verantwortungsvolle Umgang mit Fläche, Energie, Wasser und Boden hat für uns Vorrang. Müllvermeidung, Reparatur und Wiederverwertung sind für uns Prioritäten auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft.

Wasser und Boden zu schützen bedeutet unsere Lebensgrundlage zu bewahren und unseren Kindern ein intaktes Ökosystem zu hinterlassen. Das Ausbeuten unserer Erde und der verschwenderische Umgang mit endlich Rohstoffen muss ein Ende haben. Kunststoffe retten zum Beispiel in der Medizin Leben aber die äußerst kurze Nutzungsdauer von Plastikverpackungen, vor allem im Einzelhandel, steht mit der aufgebrachten Energie für Herstellung, Transport und Entsorgung nicht in Relation.

Wir müssen also für verpackungsfreie Einkaufsmöglichkeiten sorgen, Herstellern Anreize bieten unvermeidbares Verpackungsmaterial aus kompostierbarem Stoff zu verwenden und die Entsorgung bzw. das Recycling überprüfen. Aufwendig hergestellte Lebensmittel dürfen nicht einfach in der Müllverbrennungsanlage landen, müssen an den Bedarf angepasst erzeugt werden und Abfälle durch Kompostierung dem Humusaufbau zugebracht werden.

Wir wollen die derzeitige Entsorgung auf Qualität und Quantität überprüfen und die Lizenzentgelte nach ökologischen Kriterien ausrichten. In Zusammenarbeit mit Handel und Wirtschaft reduzieren Müll durch verpackungsfreie Lösungen, kompostierbare Materialien sowie sortenreine Kunststoffe für eine hohe Recyclingquote.

Artikel zum Thema

  • 2. Müllreduzierung & Ressourcenschonung
    Den verantwortungsvolle Umgang mit Fläche, Energie, Wasser und Boden hat für uns Vorrang. Müllvermeidung, Reparatur und Wiederverwertung sind für uns Prioritäten auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft. Wasser und Boden zu schützen bedeutet unsere Lebensgrundlage zu bewahren und unseren Kindern ein intaktes Ökosystem zu hinterlassen. Das Ausbeuten unserer Erde und der verschwenderische Umgang mit endlich Rohstoffen…
  • Antrag auf die Verwendung von Recyclingpapier in der Verwaltung
    Wir stellen den Antrag, dass mit positiver Beschlussfassung die Gemeinde Niedertaufkirchen und die Verwaltungsgemeinschaft Rohrbach für alle Verwaltungsobliegenheiten Recycling-papier verwendet. Das Bayerische Landesamt für Umwelt empfiehlt Papiermaterialien auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel (DE-ZU 14a).
  • Grüne befürworten Wertstofftonne statt Gelber Sack
    Die Grünen im Landkreis Mühldorf wollen endlich eine gelbe Tonne für Wertstoffe. Das Chaos mit Coupons, zerissenen Plastiksäcken und über die Straße verteilten Verpackungen muß ein Ende haben. Die Debatte steht außerdem in einem größeren Kontext, da seit Jahresbeginn China keinen Müll mehr von Europa kauft. Kreisrat Peter Uldahl: „Der Fokus liegt nicht mehr auf Sammeln und Recycling,…